Traditionskegelclub von 1992

Ruhmeshalle

Einen Pokal zu erringen, ist für einzelne lekketäschler das Größte. Dies liegt vermutlich daran, dass es beruflich wie privat an der angemessenen Aufmerksamkeit durch Belobigungen und Streicheleinheiten fehlt. Als Ersatz steht daher jeder Kegelabend im Zeichen zumindest EINES hart umkämpften Wettbewerbs. Anschliessend wird diese sportliche Momentaufnahme der keglerischen Omnipotenz mit einem vorzeigbaren blechernen Gral belohnt.

Die Vielzahl der Trophäen ist jedoch nicht ausschließlich ein Segen, wie man irrigerweiser meinen könnte. Die immanente Unübersichtlichkeit des Blechensembles wirft zwangsläufig die Frage auf, wie das inflationäre Auszeichnen von unterschiedlichen Kegelleistungen denn in seiner Gesamtheit einzuordnen ist.

Ist ein SuperCup ebenso viel wert, wie ein Jahreskönig? Kann der Pokalsieger dem Vereinsmeister das Wasser reichen?

Wer ist tatsächlich der Beste der Besten der Besten?

Das sind Fragen, die, würden diese bei lekketäsch zur Diskussion gestellt werden, dem Öffnen der Pandora-Box gleichkämen. Also keine so gute Idee. Es muss eine geschmeidigere und pragmatischere Lösungen gefunden werden.

Auf dieser Seite sind die clubinternen Titelträger wettbewerbsübergreifend zusammengefasst und zwar seit Beginn der systematischen Aufzeichnung im Jahr 2001, soweit diese hinreichend valide belegt vorliegen.

Die Ruhmeshalle wird jährlich nach Abschluss des letzten Jahreswettbewerbs aktualisiert.

Titel

Der Fokus Titel ermöglicht einen direkten Blick auf die Allroundtalente eines jeden Keglers.

Welche Titel hat der Kegler aus den sechs Möglichkeiten bereits mindestens einmal errungen?
Welche Lücken weist die Kegelvita auf?

Die Sterne (gold = Titel errungen, grau = Titel nicht errungen) bedeuten in der Folge von links nach rechts: Kegelkönig, Vereinsmeister, Jahreskönig Punkte, Jahreskönig Trophäen, Pokalsieger und SuperCup-Gewinner.




RH Paula 6RH Linda 6RH Chynasky 6
RH Waldää 5
RH Pläät 4+RH Arnold 4
RH Chicken 3
RH Wölff 2RH Öshi 2RH Wixää 2


Die Auflistung erfolgt nach Anzahl der errungenen unterschiedlichen Titel und bei gleicher Anzahl nach Willkür des Webmasters ;-)

Die aktuelle Titelträger sind auf der Seite "Titelträger" aufgelistet und die ehemaligen Titelträger sind auf der Seite "Titelhistorie" verewigt.

Wertung

Die Sichtweise Wertung ermöglicht einen Überblick über die Gesamtleistung eines jeden Keglers über alle clubinternen Wettbewerbe. Die Königspartie fließt dabei mit den beiden Jahreskönigs-Titeln (Punkte und Trophäen) in die Bewertung ein.

Welcher Kegler ist der Beste der Beste der Besten, gemessen an den errungenen Jahrestiteln?

Mit Hilfe eines ausgeklügelten Algorithmus, sorgfältig abgewogen Wertungsfaktoren und eines komplexen Berechnungsmodells wurden die heterogenen Leistungen vergleichbar gemacht.
Individuelle Handicaps wie Alkoholisierungsgrad beim Wettkampf, individuelles Kontergewicht (Bierbauch), muskuläre Insuffizienz, schütteres Haar, Plattfüsse oder chronische Unlust wurden nicht berücksichtigt, ebensowenig wie die Häufigkeit der jeweiligen Wettbewerbsteilnahmen.
Soweit die Erläuterungen zum Verfahren. Das muss an Transparenz reichen. Die konkrete Methodik wird aufgrund der Erfahrungen bei der LFB-Olympiade nicht offengelegt, um systemkritisierende Diskussion im Keim zu ersticken. Natürlich ist auch dieses Ranking subjektiv und ungerecht.

Der Beste der Besten der Besten steht an der Spitze der folgenden Tabelle, da die Sortierung nach Wertungskoeffizient absteigt.


Nr.
Name
Wertungs-koeffizient
1
Chynasky
14,180
2
Linda
10,535
3
Paula
10,015
4
Waldää
7,932
5
Pläät
5,329
6
Arnold
4,809
7
Chicken
4,288
8
Öshi
1,164
9
Wixää
1,164
10
Wölff
1,164
11
Ken o' B
1,164


Stand: Ende Kegeljahr 2017/2018